... engagiert, sachbezogen und unabhängig!

Presse 2014

02.09.2014 - Ferienkinder auf dem Bauernhof

  • Foto COMVI Foto & Media Agentur
  • Foto COMVI Foto & Media Agentur
  • Foto COMVI Foto & Media Agentur
  • Foto COMVI Foto & Media Agentur
  • Foto COMVI Foto & Media Agentur
  • Foto COMVI Foto & Media Agentur

So manches Dankgebet schickten die Verantwortlichen der Freien Wähler Hockenheims bei einem Blick zum Himmel an Petrus, hatten sie doch den schönsten Tag der Woche erwischt um die Ferienkinder auf dem Bauernhof der Familie Großhans im Rahmen des Ferienprogramms zu unterhalten. Über 40 erwartungsfrohe Kinder, im Alter zwischen 6 und 11 Jahren,  fanden sich in dem liebevoll geschmückten Hof des Anwesens ein. Sie wurden nach der Allgemeinen Begrüßung in drei Gruppen eingeteilt, die nun das gesamte Anwesen bevölkerten.
Besonders die Knaben taten sich beim Torwandschießen auf der Wiese hervor. Es war gar nicht so einfach, das „Runde“ in das „Eckige“ zu befördern und jeder Treffer wurde mit Beifall belohnt.
Aber auch bei den Mädchen gab es einige, die bewiesen, dass auch das weibliche Geschlecht gut mit dem Ball umgehen kann. Da sich das Ganze in unmittelbarer Nähe der Pferdekoppel abspielte bekamen die beiden Pferde und die Ponys manche Streicheleinheiten ab. Hüpfbälle bereicherten außerdem den Bezirk und wurden auch ausgiebig bewegt.
Dem Tatendrang der Kinder entgegen kam auch die Durchführung von Rennen mit den kleinen Bobby-Cars. Hier konnten sich die "Jung-Rennfahrer“ gründlich austoben. Rund um die Spargelhalle und durch die Spargelhalle war ein anspruchsvoller Parcours abgesteckt, der sogar ein kleines Gefälle in der Kurve aufwies. In Vor- und Zwischenläufen gab es spannende Rennen, die mit lautem Beifall und Anfeuerungsrufen begleitet waren. Es wurde teilweise verbissen gekämpft und nicht alle konnten sich auf den kleinen Kisten halten. Es dauerte beinahe 2 Stunden bis sich die drei Besten bis zum Endkampf durchgesetzt hatten und den Sieger unter sich ausmachten. Erster wurde Silah Ebert, der Lukas Schieritz auf den zweiten Platz verweisen konnte. Als dritter Sieger freute sich Levin Stoklas. Alle drei konnten neben Siegerurkunden auch einen Gutschein für ein Buch mit nach Hause nehmen.
Auf „Tells“-Spuren wurde in einer anderen Gruppe gewandelt. Kindergerechte Armbrüste mit ungefährlichen Plastik-Bolzen ermöglichten dies. Genau wie im literarischen Vorbild wurden vor.
einer gemalten Alpen-Dorf-Kulisse drei Knaben-Figuren aufgestellt auf deren Kopf jeweils ein Apfel thronte, den es zu treffen galt. Anfangs flogen die Bolzen oft vorbei. Aber mit zunehmender Dauer und Dank der Anleitung der Aufsichtspersonen gelang es immer öfter den Apfel zu treffen und wurde von den Mitkonkurrenten mit Beifall belohnt.
Eine anwesende Joga-Jüngerin bot zwischendurch noch eine kurze Einführung in die Grundzüge des Joga-Trainings an, was auch von einigen der älteren Schüler dankbar aufgenommen wurde.
Da die Gruppen nach einiger Zeit getauscht wurden, kamen alle Kinder zu den jeweiligen Stationen. Bewegung bringt Hunger und Durst. Leckere Brötchen mit heißer Wurst und Getränke befriedigten diese Bedürfnisse.
Und dann kam Mr. Sunrise, ein Zauberer aus Schwetzingen. Seine gekonnten Darbietungen verblüfften doch die Kinder obwohl einige dachten, sie könnten die Tricks durchschauen. Es war schon verblüffend, wie der Zauberkünstler die Herzen der Kinder gewann und sie mit seinem Geschick immer wieder in Erstaunen versetzte. Liebling war ein wirklich „zauberhafter“ kleiner Hund, der ganz plötzlich in einer vorher völlig platten Kiste erschien. Er konnte sich vor den Liebkosungen der Kinder nur durch die Flucht entziehen. Überhaupt waren
die Zaubertricks mit Tieren wirklich gekonnt und brachten die gut gelaunten und toll mitmachenden Kinder zum Staunen. Aus einer engen Kiste, in der eigentlich Bonbons sein sollten, erschien eine Taube. Die Partnerin dazu kam aus einem platzenden Ballon und als beide vereint in einem Käfig saßen, waren sie „Simsalabim“ verschwunden und in der Kiste saß ein hübsches weißes Kaninchen.
Viel zu schnell verging die Zeit und schon kamen die ersten Eltern um ihre Kinder wieder abzuholen. Jedes Kind bekam noch ein kleines Präsent und dann verabschiedete man sich voneinander mit einem „Auf Wiedersehen im nächsten Jahr.“

Die Fotos von der Veranstaltung können bei Matthias Mayer nachgefragt werden. E-Mail an info(at)comvi.de

09.07.2014 - Selfies auch bei den Freien Wählern!

Nicht nur aus der Kabine der Deutschen Nationalmannschaft, sondern auch beim Kreisverband der Freien Wähler, stand das Teamgespräch aber auch die Nachbetrachtung der Kreiswahlen auf der Tagesordnung.

Mit 20 Sitzen konnten die Freien Wähler Rhein Neckar eine der bisher besten Ergebnisse realisieren und wieder als deutliche drittstärkste Kraft im Kreistag einziehen. Die Vorarbeit, so Vorsitzende Dorle Terboven, hat sich gelohnt.

Ein besonderer Dank gilt hier allen Orts- und Stadtverbänden für Ihr Engagement unterstrich der stellvertretende Vorsitzende Matthias Steffan. Für den Wahlkreis Hockenheim wird neben dem Reilinger Bürgermeister Stefan Weisbrod auch die Hockenheimer Stadträtin Gabi Horn für die Freien Wähler vertreten sein.

Bei Fragen zur Arbeit des Kreisverbandes stehen der Hockenheimer FWV-Vorsitzende Jochen Vetter (www.fwv-hockenheim.de) und der Altlußheimer Fraktionsvorsitzende Matthias Steffan (www.freiewaehleraltlussheim.de) als Ansprechpartner zur Verfügung.

23.05.2014 - Gewinner von Schätzspiel bei Straßenfest ermittelt

Spargelköpfe gut geschätzt
Getreu ihrem Wahlmotto „Wir haben die guten Köpfe“ hat sich die Freien Wähler Vereinigung zum Hockenheimer Mai etwas Besonderes als Gewinnspiel einfallen lassen. Es wurden genau 22 Spargelköpfe am FWV-Stand ausgestellt. Jeder Besucher konnte schätzen, wie viele Gramm die 22 Spargelköpfe auf die Waage bringen. Auf der ausgelegten Liste war von 120 bis 890 Gramm eine Menge Werte vertreten, denn immerhin hatten über 150 Teilnehmer ihre Schätzung abgegeben.

Quelle: Hockenheimer Tageszeitung vom Freitag 23.05.2014 / Seite 18
PDF: Download

FWV: Bürger stellen Stadtmarketingverein infrage

Leerstände beklagt

Viele Kandidaten der FWV und Mitglieder des Vorstandes haben beim Stand der Freien Wähler zum Muttertag an der Fortunakreuzung Präsenz gezeigt. Die Farbe „Gelb“, die Farbe der FWV, dominierte: Die Kandidaten, gekleidet in gelbe Poloshirts, verteilten gelbe Rosen an die Frauen und Luftballons an Kinder. Für die männlichen Passanten gab’s, getreu dem Motto „wir haben die guten Köpfe“, kleine Gläser mit Spargelköpfen. [weiter im PDF]

Quelle: Hockenheimer Tageszeitung vom Dienstag 13.05.2014 / Seite 17

31.03.2014 - Problem der Vermüllung politisch lösen?

Dreck-weg-Tag: Angesichts großer Mengen von Verpackungsabfall von Fast-Food-Ketten werfen Helfer Frage nach Pfand auf / Gesamtmüllmenge eher rückläufig

Vanessa Zahn rümpft die Nase, überlegt kurz und bringt es auf den Punkt: „Die Leute, die das machen, sind einfach dumm.“ Papa Uwe schmunzelt und Opa Günther hätte es selbst nicht besser formulieren können: Das Unverständnis angesichts der menschlichen Wegwerfkultur steigert sich beim vierten Dreck-weg-Tag in der Rennstadt auf ein neues Level. [weiter im PDF]

Quelle: Hockenheimer Tageszeitung vom Montag 31.03.2014 / Seite 17
Text: Anke Koob

01.03.2014 - Mit Gabi Horn an der Spitze zu mehr Sitzen

FWV im Kreis: Reilinger Bürgermeister Weisbrod auf Platz zwei

„Wir wollen diesmal wieder mehr Kandidaten in den Kreistag bringen“, war die kämpferische Ansage des stellvertretenden Vorsitzenden der Freien Wähler, Matthias Steffan, für die anstehende Listenaufstellung. Mit neuen Gesichtern und einem kompetenten Fachmann starten die Freien Wähler auf ihrer Liste ins Wahljahr 2014. [weiter lesen im PDF]

Quelle: Hockenheimer Tageszeitung vom Samstag 1.03.2014 / Seite 17

28.02.2014 - Stellungnahme zum Haushalt 2014

Gemeinderat: Haushalt der Stadt mit einem Gesamtvolumen von über 65 Millionen Euro und Wirtschaftsplan der Stadtwerke mit knapp 31 Millionen Euro verabschiedet.

Vollständiger Bericht von Gabi Horn

Gesamter Pressetext im PDF lesen
Quelle:
Hockenheimer Tageszeitung vom Freitag 28.02.2014 / Seite 17

22.02.2014 - Gabi Horn führt Liste mit vielen Neuen an

Freie Wählervereinigung: Klaus Zizmann und Michael Sauter wollen wieder in den Gemeinderat

Sehr erfreut über das Interesse der Mitglieder an der Nominierung der Kandidaten der Freien Wähler für die Gemeinderatswahl zeigte sich deren Vorsitzender Jochen Vetter, waren doch annähernd 40 Mitglieder des Vereins erschienen. Die Liste bilde einen „gesunden Querschnitt durch die Bevölkerung“, zeigten sich die Fraktionsvorsitzende Gabi Horn sowie die Stadträte Walter Großhans und Stefan Weber zufrieden. Vor allem bedeute sie eine wesentliche Verjüngung der Kandidaten gegenüber der vorherigen Liste. Bemerkenswert sei auch, dass genau die Hälfte der Kandidaten neu ist. [weiter im PDF]

Quelle: Hockenheimer Tageszeitung vom Samstag 22.02.2014 / Seite 17