Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung der Freien Wählervereinigung Hockenheim. Jochen Vetter im Amt des 1. Vorsitzenden der FWV Hockenheim bestätigt.

Dieser Tage begrüßte der Vorsitzende der Freien Wählervereinigung Hockenheim Jochen Vetter, in der DJK-Gaststätte „Altvadderlesboam“ die zahlreich erschienenen Mitglieder zur Jahreshauptversammlung. Anschließend berichtete die Fraktionsvorsitzende Gabi Horn über die Arbeit der Fraktion im Jahr 2015 und den Haushalt 2016. Sie wies darauf hin, dass in vielen Bereichen hohe Kosten zu erwarten sind. Insbesondere im Schulbereich, bei der Lösung des Flüchtlingproblems und für die Kanalerneuerung. In diesem Zusammenhang erwähnte sie auch, dass das Thema „Schule“ in Hockenheim sich als äußerst schwierig gestalte. In ihren Ausführungen sprach sie auch noch kurz über den Hockenheim-Ring, der im vergangenen Jahr erfolgreich war, was sie unter anderem auch auf  die großen Konzerte, die dort stattfanden, zurückführte.
 
Danach ergriff der Vorsitzende das Wort und ließ die FWV-Veranstaltungen des Jahres 2015
Revue passieren. Besonders erwähnte er hier das Winterfest, den Osterstand, die Teilnahme am „Dreck-weg-Tag“ und das Dampfnudelfest. Letzteres war wie immer „der große Renner“.
Mit Bedauern stellte er fest, dass die Teilnahme am Kinderferienprogramm mangels Helfern leider abgesagt werden mußte. Dennoch bezeichnete er das abgelaufene Jahr als ein erfolgreiches Jahr.
Weiter ging es mit dem Bericht des Kassiers Uwe Kleinert. Seinen Ausführungen konnte man entnehmen, dass die FWV nach wie vor auf „gesunden Füßen“ steht.
Die Kassenprüferin Brigitte Butz, welche zusammen mit der kurzfristig verpflichteten Ursula Großhans die Kasse prüfte, bescheinigte eine ordentliche und einwandfreie Kassenführung. Der Antrag auf Entlastung des Kassiers und des gesamten Vorstandes wurde einstimmig angenommen.
 
Nun standen die Neuwahlen auf dem Programm, deren Durchführung in den Händen des
Wahlleiters und stellvertr. Vorsitzenden Friedrich Fluch lag. Da alle Wahlen per Akklamation durchgeführt wurden, gingen sie rasch über die Bühne. Nachdem der 1. Vorsitzende Jochen Vetter wieder in seinem Amt für die nächsten 2 Jahre einstimmig bestätigt war, wurde Gabriele Ciuman zur neuen Schriftführerin vorgeschlagen und ebenso einstimmig gewählt. Der bisherige Schriftführer Herr Jochen Bückendorf stand für dieses Amt aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.
Danach folgte die Wahl der zwei Beisitzer. Hier standen Rainer Klausch und Brigitte Müller-Klausch zur Wiederwahl an. Auch hier erfolgte die Wiederwahl einstimmig. Für den aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehenden Dietrich Etzel wurde Ursula Großhans als neue Kassenprüferin gewählt.
 
Nach Bekanntgabe einiger Informationen und Termine für 2016 beschloss der Vorsitzende die harmonisch verlaufende Jahreshauptversammlung.